Stammgast im Interview

Kategorie: Haus intern Kommentare: 0

12. November 2018 von Heikotel Team

Seit mehr als 10 Jahren ist Marcus P. Gast im Heikotel – Hotel Windsor. Zurzeit übernachtet er fast jede Woche hier. So viel Treue wünscht sich natürlich jedes Hotel. Wir haben dem 42-jährigen Geschäftsmann ein paar Fragen zu den Heikotels, Hamburg und Geheimtipps in der Umgebung gestellt.

Lieber Marcus, du bist einer unserer treuesten Stammgäste und es freut uns, dass du dir Zeit für unser kurzes Interview genommen hast. Vielen Dank! Seit 2006 übernachtest du regelmäßig in unserem Heikotel – Hotel Windsor.

Warum entscheidest du dich immer wieder für uns und nicht für eines der vielen anderen Hotels in Hamburg?

Für mich stellt der kurze Weg zwischen Arbeit und Hotel einen besonderen Luxus dar. Außerdem ist es im Heikotel – vom Bad über das Bett bis hin zu den öffentlichen Bereichen – immer sauber und komfortabel. Was ich mit am meisten schätze, ist der herzliche Umgang zwischen Personal und Gast. Es wird, wenn möglich immer auf persönliche Wünsche eingegangen.

Du bist ja überwiegend geschäftlich in Hamburg. Würdest du die Heikotels auch für einen privaten Städtetrip buchen?

Auf jeden Fall! Wie gesagt, Sauberkeit und Komfort stimmen, das Personal kümmert sich immer mit viel Herz um einen und die Anbindung ist auch für einen privaten Städtetrip sehr gut. Hafen und Innenstadt erreichen Sie zum Beispiel in rund 30 Minuten.

Du kennst dich inzwischen auch in der Nachbarschaft ganz gut aus. Hast du einen Geheimtipp zum Essengehen?

Ich kann unbedingt das bei Google mit 4,5 Sternen bewertete „Ristorante La Fortuna“ empfehlen. Zu Fuß braucht man etwa eine halbe Stunde – perfekt also in der Kombination mit einem Spaziergang. Nur fünf Minuten entfernt die Straße runter wartet das Restaurant „Home sweet Home“ mit angenehmem Ambiente und einer guten Mischung aus traditioneller und individueller Küche.

Was ist dein liebster Ort in Hamburg?

Es gibt so viele tolle Orte in Hamburg, da ist es schwer sich für einen zu entscheiden. Besonders gern mag ich aber die Landungsbrücken mit ihrem einmaligen maritimen Flair.

Auch die Reeperbahn ist bei Nacht sehr interessant: All die verschiedenen, oft speziellen Menschen aus aller Welt, das gute Essen, das kulturelle Leben – das kenne ich so nur aus Hamburg.

Um den Kopf freizubekommen, besuche ich gern Hagenbecks Tierpark. Hier kann man sich in idyllischer Naturatmosphäre erholen.

Doppelzimmer Premium im Heikotel Hotel Windsor
Seitenansicht auf den Wohnbereich im Doppelzimmer Premium im Heikotel Hotel Windsor
Blick auf den Wohnbereich im Doppelzimmer Premium im Heikotel Hotel Windsor

Diesen Beitrag teilen:

Kommentare: 0

Kommentar schreiben

Lust auf Klönschnack mit den Heikotels?

Wenn es was Neues aus Hamburg und den Heikotels gibt, müssen wir das einfach weitererzählen. Wollen Sie auch den neuesten Klönschnack hören? Geht klar! Melden Sie sich einmalig zum Heikotel Newsletter an und Sie sind ab sofort so gut informiert wie einst Heidi Kabel als neugierige Hausmutter. Und wenn Ihnen das zu viel wird, kein Problem. Ein Klick auf abbestellen, und wir ziehen uns dezent zurück.