Hamburg Insidertips

Hier eine kleine Auswahl von Hamburg-Tips, welche Ihren Aufenhalt in unserer schönen Hansestadt Hamburg noch attraktiver machen. 

Stöbern Sie einfach ein bisschen in unserer für Sie zusammengestellten Auswahl!


Hamburgs Aussichtspunkte

Hamburg von oben!
Hier für Sie die besten Plätze um einen herrlichen Blick von Hamburg aus der oberen Perspektive zu erhaschen:

1. Highflyer Hamburg
Gehen Sie 150 Meter in die Luft - mit Hamburgs Highflyer Ballon und genießen Sie einen atemberaubenden Blick über unsere schöne Millionenmetropole!
Highflyer,Deichtorstr. 1-2, 20095 Hamburg
Haltestelle U1, Blaue Lini, Steinstraße

2. St. Nikola
Ein Ort mit Geschichte, ein Mahnmal des zweiten Weltkrieges.
Verbinden Sie hier Geschichte und einen herrlichen Ausblick in ca. 76 Meter Höhe.
St. Nikolai - der viertgrößte Kirchturm der Welt!
Willy-Bandt-Str. 60, 20457 Hamburg
Haltestelle U3, Gelbe Linie, Rödingsmarkt

3. Golden Gate Bridge Hamburg
Es ist ein schnelles Abenteuer, im Hamburger Hafen über die Köhlbrandbrücke zu fahren.
Rauf auf di Rampe Richtung Waltershof, rechts einordnen, Tempo 60 halten. Dann folgen 3618 Meter Brücke, inklusive Auffahrt und Abfahrt, stoppen nicht möglich!
Nach gut drei Minuten ist leider schon alles vorbei.  Dabei ist die Aussicht so schön, dass selbst termingestreßte Brumifahrer am liebsten rechts ran fahren würden um, um oben auf dem Scheitelpunkt in 58 Meter Höhe eien Blick auf die schönste Stadt der Welt zu werfen.
Die nicht so ambitionierten Rennradfahrer der jährlich stattfindenen Hamburger Cyclassics zücken an dieser Stelle schon mal kurz Ihr Smartphone für ein atemberaubendes Photo...
Adresse:
Zwichen Steinwerder und Waltershof, 20457 Hamburg
Haltestelle S3, Wilhemsburg, dann mit Bus 151

Hamburger Stadtpark

- Die grüne Lunge der Stadt -  

Der Stadtpark in Hamburg-Winterhude, in direkter Nähe vom Heikotel - Hotel Am Stadtpark sowie vom Heikotel - Hotel Wiki -  ist ein von Kurt-Schumacher angelegtes Naherholungsgebiet für die Bürger Hamburgs.
Es ist ein ca. 180 Hektar großes Gelände mit Wald, Wiesen und bunt bepflanzten Erholungsräumen.
Im Sommer treffen sich hier die Hamburger zum Grillen oder Ballspielen aller Art auf den großen Wiesen. Auch Jogger, Nordic-Walker, Walker und Spaziergänger suchen diese Grüne Lunge Hamburgs immer wieder auf. Außerdem befindet sich hier das Schwimmbad "Stadtparksee", wo man im natürlichen Süßwasser seine ehrgeizigen Bahnen ziehen kann oder an heißen Sommertagen eine Abkühlung genießt.
Außerdem können dort Tret- und Ruderboote ausgeliehen werden und ein Törn auf dem Stadtparksee oder in den angrenzenden Alsterkanälen unternommen werden.
Verschiedene Cafés in diesem Areal laden ebenfalls zum verweilen ein.

Mehr Informationen über dieses wunderbare Naherholungsgebiet erhalten Sie unter
www.hamburg-stadtpark.de.

Tip:

Nur 150 Meter vom Heikotel - Hotel Am Stadtpark entfernt finden Sie das Bootsvermietung Dornheim - hier können Sie Kanu oder Treetboot mieten und somit auf den Wasserwegen Hamburgs den Stadtpark oder die Alster erkunden.
Mehr Informationen erhalten Sie unter
www.bootsvermietung-dornheim.de.


Stadtrundfahren - Hamburg City Tours

Erleben Sie die abwechslungsreichste Stadt Deutschlands in einem offenen Doppeldecker von Hamburg Citytours.

Lassen Sie sich entführen in eine Welt aus Wind und Wasser, roten Backsteinbauten, prachtvollen Villen, Business-Tempeln, Kränen und Schiffen.

Tickets sind in allen Heikotel´s erhältlich!

Weitere Informationen erhalten Sie unter
www.hamburg-citytours.de.


Planetarium Hamburg

Das größte Sternentheater in Norddeutschland

Das Hamburger Planetarium ist ein weithin sichtbares Wahrzeichen der Hansestadt. Es ist im denkmalgeschützten, ehemaligen Winterhuder Wasserturm untergebracht - im Hamburger Stadtpark.
Seit seiner Gründung im Jahre 1930 hat es sich zu einem einzigartigen Gestaltungs- und Aufführungsraum für Bildung, Kunst, Kultur und Wissenschaft entwickelt und zählt zu den bedeutendsten Planetarien in Europa.

Faszination Weltall!
Wie groß und wie alt ist das Universum? Gibt es schwarze Löcher? Wie leben und sterben Sterne? 
Unter dem folgendem Link werden alle Fragen spannend beantwortet:
www.planetarium-hamburg.de


Speicherstadt - Hamburgs Perle

Zwischen Deichtorhallen und Baumwall liegt im Freihafen die hundertjährige Speicherstadt, der weltgrößte zusammenhängende Lagerhauskomplex.

Dort erwartet den Hamburg - Besucher eine Idylle, die er wohl kaum in einem Welthafen vermutet hat: wilhelminische Backsteingotik der Gründerzeit, bizarre Giebel und Türmchen, die sich mit den Schuten in den Fleeten spiegeln.
Hinter den dicken Mauern lagern wohltemperiert hochwertige Güter: Kaffee, Tee, Kakao, Gewürze, Tabak, Computer und das größte Orientteppichlager der Welt.

Das Speicherstadt-, Zoll- und Gewürzmuseum sowie themenbezogene Stadtrundgänge erklären die traditionelle und heutige Arbeit der Speicherstadt.
Besucher des Hamburg Dungeon erleben die dunklen Seiten der Geschichte Hamburgs hautnah - mit Grusel-Garantie!
Ebenso beheimatet die Speicherstadt eine der größten Modellbahnanlagen der Welt: das Miniatur Wunderland!
Die Speicherstadt, ein Hamburger Wahrzeichen, ist eine Hauptattraktion der Großen Hafenrundfahrt. Mit kleinen Barkassen können Sie bei entsprechender Tide über die engen Fleete fahren, um die architektonischen Details auszukosten.

Ein echtes Highlight ist die illuminierte Speicherstadt bei Nacht! Müssen Sie gesehen haben....

Erfahren Sie mehr unter:

www.hamburger-speicherstadt.de

www.speicher-stadt.de

www.speicherstadt.net

www.thedungeons.com

www.miniatur-wunderland.de

www.twietenkieker.de 


Alsterpark

- Rund um die Hamburger Alster - 

Hätten Sie´s gewußt?
Die Alster ist kein See, sondern ein Fluss.
Er wurde seinerzeit erst zu einem See aufgestaut.
Es gibt die Binnenalster, mit dem Anleger für die Alsterschifftouristik und dem Alsterpavilion. Von hier aus genießen Sie einen wurnderbaren Blick auf die Alster und können das bunte treiben in der Hamburger City beobachten.
Die Außenalster ist von vielen Grünflächen umgeben und lädt an warmen Sommertagen zum Sonnen und Faulenzen einlädt. Man kann die Außenalster bei einem Spaziergang innerhalb von zwei bis zweieinhalb Stunden gemütlich umrunden und die Segelboote beobachten. Verschiedene Bootsverleihe geben Ihnen die Möglichkeit selbst ein Segelboot zu mieten oder wer es etwas kleiner mag und sich aktiver bewegen möchte, nimmt eines der vielen Tret- oder Ruderboote.

Entdecken Sie Hamburg auf dem Wasserwege! Ein unvergessliches Erlebnis.
Tickets für die Erkundung Hamburg´s auf dem Wasserwege erhalten Sie direkt in allen Heikotel´s!

Mehr Informationen erhalten Sie unter www.alstertouristik.de.


Fischmarkt - Original Hamburg

Ein "Muss" für jeden Hamburg-Touristen ist der Gang über den "traditionellen Hamburger Fischmarkt". Wer den Markt, den es bereits seit 1703 gibt, sehen möchte, sollte früh aufstehen: Im Sommer geht das Spektakel bereits um 5.00 Uhr los, im Winter um 7.00 Uhr. Schluss ist bereits um 9.30 Uhr. Der Hamburger Fischmarkt findet jeden Sonntag, auch an allen Feiertagen, statt.
Mehr Info´s über die Fischauktionshalle erfahren Sie unter www.fischauktionshalle-hamburg.de.

Wer denkt, er könne hier lediglich Forelle, Steinbutt, Krabben & Co erstehen, irrt gewaltig: Der Hamburger Fischmarkt bietet (fast) alles, was das Herz begehrt: Neben fangfrischem Fisch, Blumen, Bananen, lebenden Kleintieren und Schmuck sind hier auch zahlreiche Souvenirverkäufer vertreten. Die berühmten Marktschreier preisen lauthals Bananen, Blumen oder Aale an.

Nebenan in der 100 Jahre alten Fischauktionshalle wird schon frühmorgens bei freiem Eintritt live gejazzt, gerockt und getanzt. 


Landungsbrücken - Hamburgs Wasserbahnhof

Die 700 Meter lange schwimmende Anlegestelle an der U/S-Bahn Landungsbrücken ist Hamburgs Wasserbahnhof. 
Hier starten die Hafenrundfahrten, von hier fahren die Hafenfähren und die HADAG-Dampfer nach Finkenwerder, Övelgönne und Blankenese. Auch imposante Luxuskreuzer, wie die QM2, legen hier von Zeit zu Zeit an. 

Bunte Souvenirshops bieten Waterkant-Erinnerungen zum Kauf an, und gemütliche Fischrestaurants servieren frische Kutterschollen oder Nordseekrabben satt. Nicht weit vom Museumswindjammer "Rickmer Rickmers" an Brücke 1 liegt an der Überseebrücke der Museumsfrachter "Cap San Diego".

Die ersten Landungsbrücken wurden 1839 erbaut und dienten Dampfschiffen als Anlegestelle. Sie wurde am Rand des Hafens errichtet, weil man hier die Kohle lagern konnte, die sie für ihren Antrieb benötigten. Da sie unter Feuer fuhren, stellten sie einen Gefahrenherd für den Hafen dar, ein weiterer Grund für die Errichtung der Landungsbrücken für die Dampfschiffe am Hafenrand.

Von 1907 bis 1909 entstand aus den ersten Landungsbrücken ein ganzer Wasserbahnhof. Im Zweiten Weltkrieg wurden die Landungsbrücken stark beschädigt. Die beweglichen Pontons von heute existieren seit dem Wiederaufbau von 1953 bis 1955.

Informationen über Hafenrundfahrten ab Landungsbrücken erhalten Sie unter www.hadag.de.


St. Michaelis - "Der Michel"

Der Michel, das allüberragende Wahrzeichen Hamburgs!

Hamburgs Stadtbild wird geprägt von den Türmen der Hauptkirchen.
Der 132 Meter hohe Turm von St. Michaelis, der "Michel", ist das Wahrzeichen der Hansestadt. Seine Plattform, die über 453 Stufen zu erreichen ist, bietet einen sagenhaften Blick über Hamburg und den Hafen.
Turmbesichtigung kosten, egal ob per Fahrstuhl oder zu Fuß 3,00 €.
Der Michel hat die größte Turmuhr Deutschlands. Die Zifferblätter haben einen Umfang von mehr als 24 m.
Werktags um 10.00 und 21.00 Uhr und sonntags um 12.00 Uhr findet das Turmblasen statt.

Die erste große St. Michaelis-Kirche ist in den Jahren 1641 bis 1669 von den Baumeistern Corbinius und Peter Marqardt erbaut worden.
1750 wurden Kirche und Turm durch Blitzschlag vollständig vernichtet. Nach den Plänen von Johann Leonhard Prey und Ernst Georg Sonnin entstand die zweite große St.Michaeliskirche.
Sie wurde 1762 und ihr Turm 1786 eingeweiht. 1906 brannten Kirche und Turm vollständig nieder. Sie wurden von den Architekten Geissler und Faulwasser nach den alten Plänen im wesentlichen so wieder aufgebaut, wie Prey und Sonnin sie geschaffen hatten, allerdings an Stelle von Holz jetzt weitgehend unter Verwendung von Stahl und Beton.
Die Einweihung fand 1912 statt. Auf dem 2. Turmboden werden in der Multivisionsschau auf einer 5-Meter-Panoramaleinwand über 1000 Jahre Geschichte Hamburgs präsentiert, von Ansgar, dem Apostel des Nordens, bis heute.
Von renommierten Sprechern kommentiert, wird eindrucksvoll aus guten und schlechten Tagen unserer Stadt berichtet.

Weitere Informationen erhalten Sie unter
www.st-michaelis.de.


Kiez - Das andere St. Pauli

Kiez & Hamburg - zwei unzentrennliche Schlagworte!

Aber, neben Disco, Party, Musicals (siehe weitere Linkliste) und "leichten Damen" gibt es viel mehr über den Kiez und St. Pauli zu erkunden:  

Den Kiez einmal ganz individuell erkunden und erleben. 

Themenbezogene Rundgänge in St. Pauli. Z.B. Von Tatort zu Tatort - Dem Verbrechen in St. Pauli auf der Spur: Rotlicht und Seeleute - Geschichte und Fakten zur Prostitution und zu den Seeleuten; Arbeiter in St. Pauli: Der Kiez als Wohnort und Arbeitsplatz; Der Kiez auf der Leinwand: St. Pauli im Film anhand von Drehorten und berühmten Kinos; Die Bühnen St. Paulis:Theater, Kabaretts oder Musicals auf dem Kiez;
Auf Wunsch kann auch ein Mix aus allen Themen als Führung angeboten werden. Diese Rundgänge lassen sich ab zwei Personen nach eigenen Wünschen buchen.
Weitere Informationen erhalten Sie unter:

www.stpauli-landgang.de 


Harry´s Hafenbasar

Kuriositäten, Kunst und Kitsch aus aller Welt - einmal muss man hier gewesen sein! 

Das Traditionsgeschäft auf dem Kiez.
Auf 350qm machen Sie ein Safari durch die große, weite Welt. Vom Schrumpfkopf aus Südamerika über afrikanische Masken bis hin zu Buddelschiffen von der Waterkant bietet der Museumsladen Schätze für Jedermann. Hier finden Sie bestimmt etwas für Schwiegermutter....

www.hafenbasar.de 


Hagenbecks Tierpark - tierisches Vergnügen!

Hamburg hat keinen Zoo - Hamburg hat Hagenbeck! 

Welches Kind (Mann, Frau, Oma, Opa?) würde nicht gerne einmal eine Giraffe füttern, ein Kamelbaby und freifliegende Aras und Pelikane bestaunen?
Hagenbeck macht's möglich!
Denn hier leben Affen, Tiger und Co. - insgesamt 2.500 Tiere aus 360 Arten - in großzügigen Freianlagen, die den natürlichen Lebensbedingungen nachempfunden sind.
Ein echtes Highlight: das große Freigehege der Elefanten.
Das Füttern der grauen Riesen ist dort ausdrücklich erwünscht - allerdings bitte nur mit Obst und Gemüse.

Die ca. 25 Hektar große Parkanlage ist wirklich ein echtes Erlebnis!
Aber obacht: Frei laufende Pampashasen und Zwerghirschen kreuzen Ihren Weg!

www.hagenbeck.de


Panoptikum - Das Wachsfigurenkabinett

Das Panoptikum in Hamburg ist Deutschlands ältestes und größtes Wachsfigurenkabinett. Es präsentiert historische Figuren in wertvollen Kostümen. Internationale Berühmtheiten und Hamburger Stars.

Mittelalterliches zum Staunen und Gruseln. Gänsehaut und St. Pauli-Flair inklusive.
Weitergehende Informationen erhalten Sie unter

http://www.panoptikum.de 


Ohlsdorfer Friedhof - ein touristisches Highlight

Der Ohlsdorfer Friedhof ist einzigartig. Er ist nicht nur Begräbnisstätte, sondern auch Parkanlage und ein über die Grenzen Hamburgs hinaus geschätztes Kulturdenkmal.

Der Hamburger Friedhof ist mit 400 Hektar der größte Europas und der größte Parkfriedhof der Welt sowie Hamburgs größte Grünfläche.
Hier gedeihen 450 Laub- und Nadelgehölzarten, die Teiche und Bäche sind von Wasservögeln belebt. Auf dem Friedhof brüten u.a. der seltene Eisvogel sowie Waldkauz und Waldohreule.

Rund 17 Kilometer Straßen und Wege für Autos, Radfahrer und Fußgänger, dazu 2 Buslinien (Linie 170 und 270) führen durch den wohl größten und schönsten Park Hamburgs.
In Deutschlands erstem Parkfriedhof bewundern die Besucher nicht nur historisch und künstlerisch wertvolle Grabmale sondern auch den alten Baumbestand (25.000 Bäume), zahlreiche Teichanlagen oder die vielen Rhododendren, die besonders während der Blütezeit zahlreiche Spaziergänger anziehen.

Hier können Sie lange Spaziergänge genießen und dabei auch an Prominenten-Gräbern vorbeischlendern.
Detailierte Infos sowie Rundgangvorschläge bietet die umfassende Webpage des Friedhofs unter www.friedhof-hamburg.de.


Hamburg - Messe & Congressstadt

Mit jährlich 40 Messen, Ausstellungen und weiteren Veranstaltungen, auf denen sich bis zu 10.000 Aussteller und über 1 Millionen Besucher aus aller Welt treffen, ist die Hamburger Messe eine repräsentative Adresse am Messeplatz Deutschland.

Einen Überblick über die Messen in Hamburg erhalten Sie unter:
www.hamburg-messe.de


Hamburg International Airport

Flughafen-Modellschau und Vorfeld-Rundfahrten

Faszination Luftfahrt en miniature: Mit viel Liebe zum Detail zeigt das weltweit einmalige Flughafenmodell den gesamten Hamburger Flughafen im Maßstab 1:500 und gewährt einen umfassenden Einblick in den Abfertigungs- und Flugbetrieb, das Flughafengelände und die Lufthansa-Basis.

Unter dem folgendem Link (Erlebnis Flughafen) erhalten Sie weitere Informationen:

www.hamburg-airport.de



Heikotel Feeling

„Unser Film für Sie!“

„4 Minuten Zeit? Lernen Sie Ihre Gastgeber kennen!

×
×
d e l